95 Hausanschlüsse für Hartmannsdorf

Die Baustellenschilder stehen schon und die blauen PE-Leitungen liegen auch schon bereit. In der nächsten Woche will die Firma Wolter aus Rüdersdorf im Auftrag des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Fürstenwalde beginnen, 95 neue Trinkwasser-Hausanschlüsse in Hartmannsdorf zu legen. Die Maßnahme umfasst Teile der Friedersdorfer Straße, Mittelstraße, Straße Am Kanal und Hirschsprung, sagt Verbands-Projekt-Ingenieur Detlef Waldner. Zwar hätten sich viele Anwohner schon vor Jahren zentrales Trinkwasser gewünscht, doch sei das Gebiet früher eine Art Lauben-Kolonie gewesen, in der zu wenig Wasser abgenommen worden wäre, sagt Waldner. Nun seien viele neue Häuser entstanden und zudem hätten sich Menschen beklagt, dass ihr Brunnenwasser, mit dem sie sich versorgen, sehr schlechte Qualität habe. Darum wurde die Maßnahme nötig. 880 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer beträgt die Hauswasseranschluss-Pauschale, hinzukommen 32,21 Euro pro Meter Grundstücksfront und das Verlegen der Leitung über das Grundstück bis zum Haus.

Magazine web design