Farbenfrohe Quadrate

Zwei Berliner Künstler präsentieren ab Sonnabend beim Verein Kulturlandschaft Spree in Hartmannsdorf eine kleine Auswahl ihrer Werke. Bis Ende Juli stellen Sören Marquardt, 1969 geboren in Wuppertal, sowie Patrick Alt, 1976 geboren in Frankfurt am Main, in der Galerie an der Lindenallee 17a aus. Die Adresse ist bei Kunstfreunden eine beliebte Adresse, lockt sie doch sonnabends und sonntags (12 bis 18 Uhr) zu inspirierenden Gesprächen bei Kaffee und Kuchen in den lauschigen Garten. Was ist zu sehen? Marquardt überrascht unter anderem mit farbenfrohen Quadraten, die die Frage nach ihrer Entstehung aufwerfen. Durch Zufall, so sagt er, habe er 2004 eine Funktion auf seinem Handy, einem Sony Ericsson T610, entdeckt, mit der er auf dem Display einzelne Pixel einfärben und somit Bilder entstehen lassen konnte. In Hartmannsdorf sind ein paar Beispiele und das Handy zu sehen. Minimalistischer ist die Arbeit seines Kollegen. Alt hat reine Leinwand auf vormals benutzte, noch mit Farbresten versehene Rahmen gespannt und zwei Fäden platziert - Reste früherer Arbeiten, von denen er sich getrennt hat, so dass Vergangenes in neuem seinen Fortbestand hat.
Content management system for newspapers and magazines